Bandgründung & Songwriting digital: Die Wacken:Digi:Sessions machen's möglich

Bereits zum zweiten Mal finden seit dem 03. Juli 2021 die Wacken:Digi:Sessions statt. Diese krisenfeste Alternative zum beliebten Wacken:Music:Camp wurde bereits im Sommer 2020 entwickelt, da aufgrund der Corona-Krise die Musikfreizeit derzeit nicht wie gewohnt durchgeführt werden kann. Die jungen Metalheads können dank des digitalen Konzepts trotz Corona-Einschränkungen online eigene Bands zu gründen und musikalisch kreativ werden.

"Wir wollen auch in diesen besonderen Zeiten den Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich kreativ auszuleben und ihrer musikalischen Leidenschaft nachzugehen", so Enno Heymann von der Wacken Foundation, der das Projekt gemeinsam mit Matthias Edeler vom Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein leitet.

Die Teilnehmenden profitieren noch bis zum 09. Juli täglich vom digitalen Input der Instrumental-, Gesangs- und Songwriting-Workshops, die durch namhafte Musiker*innen der Szene geleitet werden (u.a. durch Noa Gruman von "Scardust" oder Nibs Carter von "Saxon"). Im Laufe der Woche schreiben die Kids darüber hinaus ihren eigenen Song mit ihrer eigenen Band, wobei sie von erfahrenen Produzenten unterstützt werden. Als Höhepunkt des Kurses nehmen die Jugendlichen am kommenden Wochenende an einer eintägigen Aufnahme-Session in einem professionellen Tonstudio in Hamburg teil. Auch selbstgedrehte Musikvideos zu den Songs werden produziert und auf YouTube veröffentlicht.

Unter dem Motto "Selber Musik machen auf dem W:O:A-Festivalgelände" findet das Wacken:Music:Camp bereits seit 2014 immer in den schleswig-holsteinischen Sommerferien statt. Das Camp wird vom Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein in Kooperation mit Kurs 54°N Verein Kulturraum Steinburg veranstaltet und u.a. durch die Wacken Foundation und die Sparkasse Westholstein gefördert (beide Förderer unterstützen ebenfalls die Wacken:Digi:Sessions). Fortgeschrittene Bandmusiker*innen und Musikneulinge im Alter von 13 bis 17 Jahren gründen in inspirierender Camp-Atmosphäre eigene Bands und schreiben eigene Songs. Schon seit Gründung des Projekts stehen die Aspekte Teamgeist, Do-it-yourself-Haltung und kreative Freiheit im Mittelpunkt. Das Konzept der Wacken:Digi:Sessions bietet die Möglichkeit, auch in Corona-Zeiten bei genau diesen Aspekten keine Abstriche machen zu müssen. Den Veranstaltern ist es wichtig, den Jugendlichen auch in der aktuellen Krisenzeit kreative Entfaltungsräume zu bieten.