Frei improvisieren in der Musikschule

Improvisation macht Schüler*innen Spaß! Wer im Unterricht das Notenblatt einmal beiseite legt, merkt das sofort. Und genauso wie Schüler*innen das Spiel nach Noten erlernen, kann auch Improvisation Lehr- und Lerninhalt von Musikschulunterricht sein - und das nicht nur im Bereich der Begabtenförderung.

Die positiven Effekte sind vielfältig: Improvisation fördert die Kreativität, das Gehör und die Kommunikationsfähigkeit der Schüler*innen. Der Zugang zum Instrument wird spielerischer und das eigene Spiel noch mehr als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel begriffen.

Im Rahmen der Fortbildung werden verschiedene Methoden vorgestellt, wie freie Improvisation in den Unterricht eingebunden werden kann. Im Anschluss werden die Methoden von den teilnehmenden Lehrkräften direkt am eigenen Instrument erprobt.

Steffen Rosskopf ist Jazzmusiker und unterrichtet an der Musikschule Mannheim, wo er die Abteilung "Modern Music" leitet.

Termin

Samstag, 18. September 2021, 10.00-17.00 Uhr

Ort

Kreismusikschule Schleswig-Flensburg, Suadicanistraße 1, 24837 Schleswig

Leitung

Steffen Rosskopf (Jazzgitarrist, Instrumental- und Ensemblelehrer)

Zielgruppe

Musikschullehrkräfte

Teilnahmebeitrag

50,- € inkl. Verpfl.

Anmeldung

bis zum 04. September 2021 per Mail an bildung(at)musikschulen-sh.de