Projekte

Der Landesverband der Musikschulen fördert die Musikschularbeit im Land seit jeher mit vielfältigen innovativen Projekten. Damit kommt der Landesverband seinem Bildungsauftrag nach und ermöglicht gemeinsam mit seinen Mitgliedsschulen allen Menschen in Schleswig-Holstein den Zugang zu musikalischer Bildung: von Anfang an - ein Leben lang.

aktuelle Projekte:

MusikWald.Schleswig-Holstein
Das innovative Vorhaben soll neue Angebote für die musikalische Bildung von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren an öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein entwickeln und erproben. Hierfür werden Ansätze der Elementaren Musikpädagogik mit solchen der Waldpädagogik vereint, sodass neue Unterrichtskonzepte entstehen. Das Projekt wird von Juli 2021 bis Juli 2023 von der Bingo! Projektförderung Schleswig-Holstein und vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein gefördert sowie von der Musikhochschule Lübeck, von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten und vom Nordkolleg Rendsburg unterstützt.

kürzliche abgeschlossene Projekte:

MSdigital.Schleswig-Holstein
Das Digitalisierungsprojekt hat den Aufbau einer nachhaltigen technischen Infrastruktur an den öffentlichen Musikschulen des Landes gefördert, pädagogische und künstlerische Experimentierräume etabliert sowie die Entwicklung einer überregionalen Kommunikationsstruktur mit Wissenspool zur Vokal- und Instrumentaldidaktik mit digitalen Technologien angeregt. Das Projekt wurde von September 2020 bis Juli 2021 von der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek gefördert und gemeinsam mit der Forschungsstelle Appmusik der UdK Berlin konzeptioniert und durchgeführt.

 

MoMu.SH – Mobiler Musikschulunterricht in Schleswig-Holstein
Das Digitalisierungsprojekt hat Lernangebote an öffentlichen Musikschulen in Hinblick auf den gesellschaftlichen Wandel im Zuge der Digitalisierung weiterentwickelt. Im Rahmen einer Weiterbildung wurden Musikschullehrkräfte zur Integration mobiler Endgeräte und Apps in ihre Unterrichtspraxis befähigt.
Das Projekt wurde von Januar 2018 bis Dezember 2019 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert und von der Forschungsstelle Appmusik der UdK Berlin unterstützt.