Der Musikbusiness-Kurs für die Profis von morgen!

  • Du bist zwischen 17 und 21 Jahre alt,
  • fühlst Dich irgendwo im Genre-Spektrum der Popularmusik (Metal, Punk, Rock, Pop, Hip-Hop, Jazz etc. pp.) zuhause
  • und möchtest in den nächsten Jahren die Musik zum Beruf machen?

Dann bist Du beim Wacken:Music:Camp PRO goldrichtig! Wir machen Dich fit für das Musikbusiness!

Im nachfolgenden Kurzclip könnte ihr euch die Statements von zwei Teilnehmer*inen des W:M:C PRO 2023 anhören.

Termin & Ort

Das Wacken:Music:Camp PRO soll auch 2024 im Nordkolleg Rendsburg stattfinden. Sobald die Terminfindung abgeschlossen ist, werden wir das Datum hier veröffentlichen.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Ausgabe 2024 des Kurses ist noch nicht geöffnet.

Inhalte 2023

  • Grundstrukturen der Musikbranche
  • Selbstvermarktung, Social Media, Markenbildung
  • Bookbar werden (Dos & Don'ts) 
  • Tech Rider & Soundcheck als Profi
  • (Home)recording & Producing
  • Förderlandschaft Popularmusik

Dozierende 2023

  • Christina Gilch ist seit 2015 in der Musik- & Kulturbranche tätig und arbeitet(e) u.a. bereits als Projektcontrollerin für die Initiative Musik sowie als Copyright Managerin für den ROBA Musikverlag. Sie ist zudem freiberuflich als Projektmanagerin, Redakteurin und Dozentin aktiv.
  • Toma Moon ist nicht nur Inhaber und Geschäftsführer der Mondbasis Hamburg, sondern vor allem kreativer Kopf, Produzent, Soundfetischist, Kommunikator, detailverliebter Perfektionist und konsequenter Geschmacksverstärker. Mit viel Feingefühl, Geschmackssicherheit und Entscheidungskraft schafft der Musikproduzent, Tonarzt, A&R Manager, Multiinstrumentalist und Business Punk immer wieder großartige Klangbilder, schnell eine angenehme Atmosphäre und gilt als nicht aus der Ruhe zu bringender Problemlöser.
  • Mark Pöhner ist Experte für Online-Strategie & -Kampagnen sowie für Business Growth Strategies für Akteure der Musikindustrie. Der Absolvent von SAE Berlin & Hamburg Media School bringt einen vielfältigen beruflichen Erfahrungsschatz aus unterschiedlichen Bereichen der Musikindustrie mit - von Labels über Festivals bis hin zum Ticketing. Dabei liegt sein Arbeitsschwerpunkt insbesondere in den Feldern Video Management, Monetarisierung, Content Strategies, Digital Marketing & Client Management.    
  • Jan Quiel ist seit 2014 als Festival Booker u.a. für das Wacken Open Air tätig. In der Musikbranche ist er bereits seit 2005 unterwegs - zunächst im Bereich des Tour Bookings & Tour Managements.
  • Ties Warncke ist Gründer und Inhaber von Waliku Management, einem Unternehmen für Veranstaltungstechnik, das Dienstleistungen aus den Gewerken Ton-, Licht-, Video- & Bühnentechnik anbietet. Unter anderem gehören die erfolgreichen Vollgas-Rock'n'Roller von Kärbholz zu seiner Kundschaft.

Leitung & Ansprechpartner

Enno Heymann
Musikverleger bei ENORM MUSIC, Manager von Kärbholz & Kurator bei der Wacken Foundation
E-Mail: enno(at)enorm-music.de
Mobil: 0172 4047966

Matthias Edeler
Bildungsreferent beim Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein
E-Mail: edeler(at)musikschulen-sh.de
Büro: 04331 148649
Mobil/HO: 0176 88432271

Beschreibung

Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in klassischer Musik zuhause fühlen und diese auf hohem Niveau betreiben, können sich seit jeher auf ein dichtes und etabliertes Netzwerk institutionalisierter Begabtenfördermaßnahmen (Wettbewerbe, Kurse, Ensembles) verlassen, welche sie auf ihrem Weg in die Professionalität unterstützen. Ebenso haben auch junge Popularmusiker*innen ein Recht darauf, dass ihre musikalischen Begabungen erkannt und adäquat und verlässlich gefördert werden. Jedoch lassen sich erprobte Modelle und Strukturen der klassischen Begabtenförderung nicht eins zu eins auf die Popularmusik übertragen – die Berücksichtigung popularmusikalischer Kulturen und Praktiken ist von entscheidender Bedeutung. Dies stellt eines der zentralen Learnings der Pilotphase des KMB.SH im Schwerpunkt Strukturentwicklung Popularmusik dar. So ist beispielsweise genreübergreifend (egal ob im Metal, Pop oder Jazz) eine starke Do-it-yourself-Haltung ausgeprägt. Aspekte wie Selbstorganisation, Selbstvermarktung sowie ein frühes Selbstbewusstsein in Hinblick auf die eigene Künstler*innenpersönlichkeit spiegeln sich sowohl in der musikalischen Praxis (eigene Songs, eigene Bands) als auch in deren Organisationsformen wider. Daraus entsteht für Nachwuchspopularmusiker*innen der dringende Bedarf, bereits in jungen Jahren fundierte Kenntnisse hinsichtlich der Funktionsweisen, Chancen und Stolpersteine der Musikindustrie aufzubauen. Die Maßnahme Wacken:Music:Camp PRO setzt genau hier an und bietet jungen Popularmusiker*innen im Alter von 17 bis 21 Jahren, die die Musik zum Beruf machen möchten, erste Grundlagenkenntnisse in den zentralen Bereichen der Musikbranche sowie der musikalischen Selbstorganisation.


Eine KMB.SH-Maßnahme des Landesverbandes der Musikschulen, unterstützt durch die Wacken Foundation, den Landesmusikrat und das Nordkolleg. Das Wacken:Music:Camp PRO wird durch das Kulturministerium SH und durch die Wacken Foundation finanziell gefördert.