Studienvorbereitende Ausbildung: Berufsziel Musik

Rund 35.000 Schüler*innen erhalten Unterricht an öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein: ob im Instrumental- oder Vokalunterricht, in Grund-, Ensemble- oder Ergänzungsfächern oder in Kooperationsprojekten - sie erlernen an der Musikschule neben den musikalischen Fertigkeiten vor allem auch die Freude am gemeinsamen Musizieren. 

Für einige von ihnen rückt der Wunsch, Musik zu studieren und eine Karriere als Berufsmusiker*in anzustreben (egal ob künstlerisch, musikpädagogisch oder beides, ob im Orchester, an einer Musikschule oder einer Hochschule, ob in der Kirche, vor der Schulklasse oder als freiberufliche Musiker*in), während ihrer Zeit an der Musikschule mehr und mehr in den Vordergrund. Die Studienvorbereitende Ausbildung (SVA) fördert eben diese Schüler*innen und bereitet sie in enger Zusammenarbeit mit den Musikschulen optimal auf die Eignungsprüfung an Musikhochschulen vor.

Das Stipendienprogramm SVA wird aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Die Fachbereiche

Unsere Studienvorbereitende Ausbildung unterteilt sich in die Fachbereiche Klassik und Jazz-Rock-Pop. Alle weiteren Infos zu Fördermöglichkeiten, Aufnahmebedingungen und dem nächsten Vorspieltermin findest Du hier:

Weitere Maßnahmen

  • Das popularmusikalische Frühförder- und Scoutingprogramm SVA Youngsters Jazz-Rock-Pop ermöglicht Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren mit besonderem musikalischem Interesse erste Erfahrungen in den Bereichen Bandarbeit, Improvisation, Gehörbildung uvm.
  • Der Musikbusiness-Kurs Wacken:Music:Camp PRO bietet jungen Popularmusiker*innen im Alter von 17 bis 21 Jahren, die die Musik zum Beruf machen möchten, erste Grundlagenkenntnisse in den zentralen Bereichen der Musikbranche sowie der musikalischen Selbstorganisation.
  • Unter dem Dach der Studienvorbereitenden Ausbildung finden darüber hinaus vielfältige Maßnahmen der Berufs- & Studienorientierung statt.

Musikstudium in Schleswig-Holstein

Die Hochschulen in Schleswig-Holstein bieten folgende musikalische Bachelor-Studiengänge an:

Musikhochschule Lübeck

  • B.Mus. "Musikpraxis" mit künstlerischem oder künstlerisch-pädagogischem Schwerpunkt (klassisch-künstlerische Instrumental- & Vokalfächer; Instrumentale & Elementare Musikpädagogik; Komposition; Musiktheorie & Gehörbildung)
  • B.A. "Musik vermitteln" mit musikpädagogischem Schwerpunkt (entweder Wahl eines der Profile “Elementare Musikpädagogik”, “Instrumental- & Gesangspädagogik”, “Popularmusik”, “Darstellendes Spiel” oder “Musiktheorie” oder Wahl eines nicht-musikalischen Zweitfachs an der Uni Hamburg oder Lübeck; anschließendes Lehramts-Masterstudium möglich)

weitere Infos hier

Europa-Universität Flensburg

  • Teilstudiengang "Musik" im B.A. "Bildungswissenschaften" (Musikdidaktik; Musikwissenschaft; instrumentales oder vokales Haupt- und Nebenfach, auch populär; Ensembles & Bands; Wahl eines nicht-musikalischen Zweitfachs sowie verpflichtendes Drittfach “Bildung, Erziehung, Gesellschaft”; anschließendes Lehramts-Masterstudium möglich)

weitere Infos hier

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • B.A. "Musikwissenschaft" (Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang, Profil Fachergänzung)

weitere Infos hier


Ihr Ansprechpartner

Matthias Edeler

Bildungsreferent

Da die Gesamtmaßnahme in enger Zusammenarbeit mit den Musikschulen des Landes erfolgt, ist eine persönliche Beratung durch die Musikschulleitungen als erste Kontaktaufnahme empfehlenswert.


Die SVA wird aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert.