Zusammen.MSdigilog - Co-Kreativer Workshop für Musikschulleitungen

Der Co-Kreative-Workshop „Zusammen.MSdigilog“ findet am Dienstag, 7. Februar 2023 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, Mittelweg 42, 20148 Hamburg statt. Musikschulleitungen von VdM-Musikschulen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstalter ist der Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein e.V. (LVdMSH)

Inhalt

Neue Sichtweisen, Strukturen aufbrechen und mehr Offenheit gegenüber Innovationen und Veränderungen schaffen – Im Co-Kreativen Gestaltungsprozess sind die Teilnehmenden eingeladen, Erfahrungen, Wissen, aber auch Ideen zu teilen und voneinander zu lernen. Dadurch präsentieren sich oftmals Lösungsansätze, die womöglich keiner im Alleingang hervorgebracht hätte.

Fokusthemen sollen u.a. sein:

a) Visionen und Perspektiven für die eigene, digiloge Musikschule

b) (Weiter-) Entwicklung von Digitalisierungskonzepten

c) landesübergreifende Vernetzung von Musikschulleitungen zum Thema Digitalisierung und Musikschule (z.B. in Form von Arbeitsgruppen mit gemeinsamen Padlet)

Teilnehmende können gerne vorab die für sie relevante Fragen und Themen mitteilen.

Die Ergebnisse des Workshops werden dokumentiert (z.B. Padlet) und u.a. auch dafür genutzt, um Schulungsbedarfe zu identifizieren. Daraus wird dann eine Online-Fortbildungsreihe für alle Musikschulakteur*innen gestaltet, die ab April 2023 starten soll (siehe unten).

Leitung und Durchführung des Workshops:
Sören Schäfer, Moderator für Co-Kreation
Institut für partizipatives Gestalten 

Zielgruppen: VdM-Musikschulleitungen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern (Nordverbund)

Teilnahmebeitrag: Die Teilnahme ist durch die Projektförderung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für alle Musikschulleitungen aus dem Nordverbund kostenfrei möglich. (Kapazität: maximal 25 Teilnehmende) Reisekosten können nur für Teilnehmende aus Schleswig-Holstein übernommen werden

Anmeldung

Termin: Diensag, 7. Februar 2023 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg

Bitte per Online-Formular anmelden.
Anmeldeschluss: 31.01.2023

Wenden Sie sich gerne bei Rückfragen per E-Mail an Julia Röber vom LVdMSH: roeber[at]musikschulen-sh.de

Hintergrundinformation

Der Workshop „Zusammen.MSdigilog“ bildet den Auftakt des aktuellen Digitalisierungsvorhabens des LVdMSH „MSdigilog.SH –Musikschule zwischen analog und digital. Weiterentwicklung des digitalen Transformationsprozesses von öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein durch landesweitwirkende, kompetenzstärkende Lernangebot“. Das Projekt wird von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) gefördert und schließt an den Ergebnissen und Erkenntnissen des kürzlich abgeschlossenen Vorhabens „MSdigital. Schleswig-Holstein 2.0“ an.

„MSdigital.SH 2.0“ hat u.a. gezeigt, dass die Zielgruppe der Musikschulleitungen verstärkt und mit einem bedarfsorientierten Bildungsangebot in den digitalen Transformationsprozesse mit eingezogen werden muss. Seit 2018 führt der LVdMSH Digitalisierungsmaßnahmen durch und hat eine Wissensgemeinschaft zu digitalen Musikschulthemen (MSdigital-Wissensnetzwerk) etabliert. Die rund 1.200 Musikschullehrkräfte in Schleswig-Holstein haben fundierte digitale Kompetenzen aufgebaut. Doch nun sind viele Musikschulen an dem Punkt angelangt, an dem umfassende Umstrukturierungen notwendig sind, damit insbesondere die Musikschullehrkräfte ihre erworbenen Kompetenzen vollumfänglich im Musikschulalltag einsetzen können. Erst dann können digitale Formate verstetigt werden. (Details zu diesen und weiteren Erkenntnissen können im Abschlussbericht nachgelesen werden).

Mit dem Co-kreativen Workshop, eine landesübergreifende Vernetzung der Musikschulleitungen sowie eine bedarfsgerechte Online-Fortbildungsreihe soll jede Leitungsperson die Unterstützung und Möglichkeit bekommen, ihren „Digi-Fahrplan“ weiter zu verfolgen. Weiter Informationen zum aktuellen Digitalisierungsvorhaben „MSdigilog.SH“ gibt es hier.