Schlagzeugtag

Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein hat das Drumset zum Instrument des Jahres 2022 erklärt. Das Projekt „Instrument des Jahres“ soll den Blick der Öffentlichkeit auf die Vielfalt musikalischen Lebens zwischen den Meeren lenken. Jeweils ein Instrument und die Buntheit seiner Ausdrucksformen stehen dabei für ein Kalenderjahr im Mittelpunkt.

Der Landesverband der Musikschulen nimmt dieses Projekt zum Anlass, um gemeinsam mit dem Landesmusikrat dem Schlagzeug einen ganzen Tag zu widmen. Musikalische und musikpädagogische Workshops werden durch Livemusik und Möglichkeiten zur Begegnung und Vernetzung abgerundet.

Schlagzeugpädagog*innen, Schlagzeugschüler*innen und Schlagzeuger*innen von Amateur bis Profi sind herzlich eingeladen, aus diesem gemeinsamen Tag ein Fest für ihr Instrument zu machen.

Termin
Samstag, 19. November 2022, 10.00 - 18.00 Uhr

Ort
Nordkolleg Rendsburg, Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg

Leitung
Dozierendenteam aus den Bereichen Schlagzeug und Schlagzeugpädagogik (s.u.)

Zielgruppe
Schlagzeuglehrkräfte, Schlagzeugschüler*innen & Schlagzeuger*innen

Teilnahmebeitrag

Workshops und Verpflegung sind kostenfrei!

Anmeldung
bis zum 22. Oktober 2022 per Formular

Ein Angebot des Landesverbandes der Musikschulen in Kooperation mit dem Landesmusikrat Schleswig-Holstein im Rahmen des Projektes „Instrument des Jahres 2022 – Drumset“. Die Veranstaltung findet unter dem Dach des Kompetenzzentrums für musikalische Bildung Schleswig-Holstein statt und wird gefördert durch den Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein.


Workshopangebote

10.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmenden und Dozent*innen

 

A1: Übekonzepte, Creative practice routines & effektives Üben

10.15 Uhr bis 11.45 Uhr

Zielgruppe: Fortgeschrittene Spieler*innen + Schlagzeugpädagogen*innen (Practice Pads mitbringen!)

In einem 1,5 stündigen Praxis Workshop werden die Parameter Hand- und Fußtechnik, Time-/Time-Feel, Musikalität und Sound pädagogisch erfasst und in wesentliche Drum Education Konzepte unterteilt. Der Workshop soll dabei helfen, die eigene Überoutine effizient, vielfältig und mit viel Spaß und Freude zu gestalten. Der Workshop richtet sich an alle Drummer/Innen, die Ihre Übe-Praxis auf ein neues Level heben - und die Prozesse des Lernens anhand der oben genannten Parameter besser verstehen möchten.

Dozentin: Christin Neddens [WEBLINK]

 

A2: Metal Drumming

10.15 Uhr bis 11.45 Uhr

Zielgruppe: Fortgeschrittene Spieler*innen + Schlagzeugpädagogen*innen
(Practice Pads mitbringen, wenn vorhanden auch Doublebassdrumpedal!)

Wolltet ihr schon immer wissen, welche Rhythmen und Blastbeats im Metalbereich angesagt sind, welche Doublebasspattern gespielt werden und welche Fill-ins in der Musikstilrichtung Verwendung finden? Von Technik und Leistungssteigerung bis hin zur Materialauswahl (Übungspads, Noten, Bands, uvm.).

Dozent: Stefan Bihary, www.art-of-harris.com
Längjähriger Extreme-Metal-Drummer, Bigband Spieler und Klassischer Schlagwerker. Vielseitigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg.

 

A3: Konzepte und Methoden für den Einstieg in den Schlagzeugunterricht

10.15 Uhr bis 11.45 Uhr

Zielgruppe: Schlagzeugpädagog*innen

In diesem Workshop geht es um Ideen zur Erleichterung des Verständnisses rhythmischer Patterns, sowie um ein Konzept klarer Bewegungsmuster als Koordinations- und Unabhängigkeitsgrundlage für alle Stile.

Dozent: Prof. Dietrich Wöhrlin [WEBLINK]

 

B1: Time, Feel & Rhythm - Der Groove Workshop

14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Zielgruppe: alle (Practice Pads mitbringen!)

In einem 1,5 stündigen Groove Workshop werden die wesentlichen Elemente von Rhythmik, Time-Feel & Spiel-Flow anhand des Drum Set-Spiels erfasst, in simplen Konzepten dargeboten und in die Praxis umgesetzt. Der Workshop richtet sich an alle Drummer/Innen, Instrumentalisten/-innen und Musik-Begeisterten, die ihr Rhythmik-Verständnis auf eine spielerische und sehr musikalische Art, stilistisch übergreifend auf ein neues Level heben möchten.

Dozentin: Christin Neddens [WEBLINK]

 

B2: Das Drum-Set in der Bigband

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Zielgruppe: Schlagzeuger*innen mit Vorerfahrung

Das Spielen in einer Big Band ist für Schlagzeuger*innen eine besondere Herausforderung. Die Aufgabe ist durch die Menge an verschiedenen Melodie- und Harmoniestrukturen gewaltig: Einerseits soll je nach Stil von Swing über Latin bis Bebop oder Modern das gewünschte „Feeling“ erzeugt werden, dann die Rhythmusgruppe gemeinsam mit dem Bass stabilisiert werden, die Solist*innen begleitet werden und zu guter Letzt soll man sämtliche Blasinstrumente antreiben. Wenn aber Schlagzeuger*innen diese Fertigkeiten beherrschen und in den Genuss kommen, mit einer Big Band zu spielen, macht das einfach großen Spaß.

Dozenten: Mitglieder des LandesJugendJazzOrchesters

 

B3: Polyrhythmik

Zielgruppe: Fortgeschrittene Spieler*innen + Schlagzeugpädagogen*innen

14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Wer mit geistiger Beweglichkeit und Offenheit in diesen Workshop geht, der erfährt, woher eigentlich all die bekannten rhythmischen Patterns kommen, bzw. wie man sie sehen kann, wenn man einen kleinen Perspektivwechsel vornimmt … und was man von dieser Perspektive aus gesehen damit machen kann.

Dozent: Prof. Dietrich Wöhrlin [WEBLINK]

 

C2: Vortragsworkshop: „Linkshänder im Schlagzeugunterricht“

16.15 Uhr bis 17.45 Uhr

Zielgruppe: alle

  • Was muss ich beachten, wenn ich Linkshänder*innen unterrichte?
  • Was muss ich als Schüler*in einfordern, wenn ich Linkshänder*in bin?

Das Thema „Händigkeit“ ist leider im Instrumentalunterricht sehr unterbelichtet. Dabei spielt es eine wesentliche Rolle für die Beherrschung eines Instruments. Im Bereich der Schlaginstrumente finden linkshändige Schüler*innen fast ideale Voraussetzungen, um ihrer „Natur“ entsprechend spielen zu können. Viele Schlaginstrumente können linksherum wie rechtsherum gespielt werden. In diesem Vortrag & Workshop möchte ich erklären, warum es so wichtig ist, „händigkeitsgerecht“ zu unterrichten und unterrichtet zu werden. Den Begriff der „Händigkeit“ werde ich erklären. Anhand von verschiedenen Setups werde ich demonstrieren, was das für die tägliche Unterrichtspraxis bedeutet (für Schüler*innen und Pädagog*innen). Ich werde auch aufzeigen, was passieren kann, wenn die „Händigkeit“ unklar ist.

Dozent: Peer Oehlschlägel hat als umgeschulter Linkshänder 20 Jahre lang rechtshändig Schlagzeug gespielt, seit fast 20 Jahren spielt er aber nun linkshändig und damit "richtig herum". In bald 25 Jahren hat er über 400 Schüler an Drumset, Percussion, Mallets und Keyboard unterrichtet und dabei immer ein besonderes Augenmerk auf die "Händigkeit" gerichtet.

 

C3: Jazz Drumming

16.15 Uhr bis 17.45 Uhr

Zielgruppe: Schlagzeuger*innen mit Vorerfahrung

Anhand von ausgewählten Jazzstandards wird deren Interpretation am Schlagzeug aufgezeigt und angeleitet. Die Begleitung mit dem Schlagzeug im Jazz, das Comping, und das Solospiel in Trading 4s und 8s sind weitere Themen des Workshops.

Dozent: Peter Weise [WEBLINK]

 

Anmeldung
bis zum 22. Oktober 2022 per Formular

 


Öffentliches Konzert

18.00 Uhr - 20.00 Uhr

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Wir lassen den Tag ausklingen mit musikalischen Beiträgen von Schlagzeugschüler*innen, einer informativen Moderation zur Geschichte des Drumsets und einem fulminanten Finale des LandesJugendJazzOrchesters!

 

PLAKAT